Investoren-Wettbewerb 
zur Umnutzung des Marien Krankenhauses 
in Düsseldorf-Kaiserswerth

Visualisierung Marienkrankenhaus Am Sankt Suitbert 17 Kaiserswerth

Stadtentwicklung, 
Stadtplanung, 
Wettbewerb 
Umbau Marienkrankenhaus Kaiserswerth, Q17

Teilnahme am Wettbewerbsverfahren zur Umgestaltung des Marienkrankenhaus Kaiserswerth.

Zum Erhalt des denkmalgeschützten Gebäudes des stillgelegten Marienkrankenhaus Kaiserswerth wurde ein Wettbewerb ausgeschrieben zum Zweck des Umbaus. Gemeinsam mit dem Architekturbüro Dickel habe ich ein Konzept entwickelt zur Umnutzung und Freiraumgestaltung. Das Gebäude ist im Besitz der Kirchengemeinde St. Suitbertus und soll an Investoren weitergegeben werden, zur Bereicherung für das öffentliche Leben in Kaiserswerth.

Mit unserem Konzept belegten wir den 2. Platz.

Kunst in Kaiserswerth, Thomas Schönauer, Marienkrankenhaus

Skulpturen vonThomas Schönauer 
als Leitpunkte

Als besondere Merkmale der Außenanlage, haben wir den Düsseldorfer Künstler Thomas Schönauer gebeten Skulpturen zu entwerfen, die als Leitpunkte durch das Arenal führen. 

Draufsicht Plan Konzept Architektur Stadtplanung Kaiserswerth

Das Konzept: Treffpunkte

Kaiserswerth sollte mit dem Konzept neue Anlaufstellen erhalten. Treffpunkte wie das Kunst Caffee, das Wasserspiel, eine großzügige sollten zum Verweilen einladen. Ein Mobilitätshub für Fahrräder und Parkplätze für E-Autos mit Lademöglichkeit weisen den Weg in eine umweltbewusstere Zukunft. 

Konzept Marienkrankenhaus Kaiserswerth Wohnungsbau Design Logoentwicklung Architektur

Logodesign 

Das Konzept der sich öffnenden Wegführung, spiegelt sich auch im Logodesign. Der Querstrich des Q entspricht der Wegform. 
Q17 als Kurzform für Quartier 17 – der Name für das Projekt. Die 17 entspricht der Hausnummer – am Sankt Suitbert 17.